von Freitag 29. März bis Dienstag 2. April 2024, 4 Nächte
Arrangement 5, Ostern
Johannes-Passion, J. S. Bach, am 29., Oratorium
Andrea Marcon
Solist: Sara Mingardo, Shira Patchornik, Jakob Pilgram, Christian Wagner, Mirko Ludwig
La Cetra Barockorchester & Vokalensemble Basel
Grand Théâtre de Provence
Camerata Salzburg, am 30.
Werke von W. A. Mozart, A. Salieri u.a.
Klavier: Yulianna Avdeeva
Grand Théâtre de Provence
Kammerorchester Lausanne, am 31.
B. Britten: Simple Symphony
S. Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll
L. van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur
Tugan Sokhiev
Violine: Renaud Capuçon
Grand Théâtre de Provence
Recital Gil Shaham et Gerhard Oppitz, am 1., 18.00 Uhr
Théâtre du Jeu de Paume
Messiah, G. F. Händel, am 1.
Laurence Equilbey
Sandrine Piau
Die Sopranistin Sandrine Piau hat sich vor allem im französisch- und deutschsprachigen Liedfach und der Barockmusik einen Namen in der internationalen Musikszene gemacht und ist auf den Konzert- und Opernbühnen weltweit gern gesehener Gast. Die 1965 geborene Französin überzeugt mit ihren feinfühligen Darbietungen sowohl in Opernproduktionen als auch auf der Konzertbühne. Entsprechend ihres musikalischen Schwerpunktes war sie dabei unter anderem in den Rollen der Dalinda (Ariodante), Cleopatra (Giulio Cesare) oder Alcina zu erleben, darüber hinaus auch erfolgreich als Ännchen (Der Freischütz), Constance (Le Dialogue des Carmélites), Pamina (Die Zauberflöte) sowie Donna Anna (Don Giovanni).
Im Laufe ihrer langjährigen Gesangskarriere ist Sandrine Piau dabei unter anderem auf den Festivalbühnen der Salzburger Festspiele oder dem Festival d`Aix en Provence an der Pariser Oper, am Théâtre des Champs-Elysées, dem Opernhaus La Monnaie, im Concertgebouw, Musikverein, der Carnegie Hall oder der Elbphilharmonie aufgetreten.
Neben den Bühnentourneen veröffentlicht Piau CDs exklusiv bei Alpha Classics. 2006 wurde ihr der Titel Chevalier de l’Ordre des Arts et Lettres verliehen.
Sandrine Piau, Jakub Józef Orliński, Stuart Jackson, Alex Rosen
Insula Orchestra
Grand Théâtre de Provence



Hotelinformationen für Aix-en-Provence 5
Aix-en-Provence, Le Pigonnet Aix-en-Provence, Le Pigonnet
Le Pigonnet *****
Le Pigonnet *****, ein kleines, ruhiges Hotel mit 49 klimatisierten Zimmern, liegt ca. 800 m vom Cours Mirabeau, dem Grand Théâtre de Provence und dem lebhaften Stadtzentrum von Aix-en-Provence entfernt. Eingebettet in einen wunderschönen Park, geschmackvoll im provenzalischen Stil eingerichtet, mit Schwimmbad und Gourmetrestaurant, bietet dieses Haus alle Annehmlichkeiten, um Ihren Aufenthalt unvergesslich werden zu lassen.
Aix-en-Provence, Aquabella Aix-en-Provence, Aquabella
Aquabella ****
Das in einen schönen mediterranen Garten eingebettete Hotel Aquabella & SPA **** liegt im Zentrum von Aix-en-Provence, nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt. Alle 112 Zimmer im provenzalischen Stil verfügen über Klimaanlage und sind komfortabel und modern eingerichtet. Das Restaurant „L’Orangerie“ verwöhnt Sie mit mediterraner Küche, während der Sommermonate finden Sie am Pool Entspannung.




Pauschalpreis pro Person für Aix-en-Provence 5
EZ-Zuschlag/ Nacht
Le Pigonnet
Auf Anfrage
180-290,- Euro
Aquabella
Auf Anfrage
160-220,- Euro



Im Pauschalpreis inkludiert
Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück, gute Eintrittskarten, Linienflug bis/ab Marseille inkl. Hin-/ Rücktransfer zum /vom Hotel, Reiserücktrittskosten-/ Insolvenzversicherung.