Wien
„Wien, Wien, nur Du allein...“ Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich treiben durch diese wundervolle Stadt, von Schönbrunn bis Simmering, vom Au- zum Belvederegarten, vom Naschmarkt zur Albertina. Die Möglichkeiten einer Annäherung an diese gastliche, geschichtsträchtige Stadt sind nahezu unerschöpflich. Schier endlos ist auch die Zahl an Komponisten, Künstlern und Musikern, die in Wien gewirkt und ihre Spuren hinterlassen haben. Daher war, ist und bleibt die Metropole an der Donau der musikalische Superlativ auch in der Saison 2021/22.

Für die geplanten fünf Premieren hat die Wiener Staatsoper "revolutionäre Werke ausgesucht, Werke, die den Lauf der Kulturgeschichte verändert haben", so Direktor Bogdan Roščić. Auf Rossinis "Il barbiere di Siviglia" folgt eine Neuinszenierung des "Don Giovanni", im kommenden Jahr gefolgt von Albans Berg "Wozzeck" unter der Regie Simon Stones. Im April erklingt ein neuer "Tristan und Isolde", Monteverdis Meisterwerk "L’Orfeo" schließt den Premierenring im Juni 2022. Ein wunderbares Repertoire-Programm, das nicht viele Häuser auf die Beine stellen können, umschließt diese Neuproduktionen. Darüber hinaus gibt sich Cecilia Bartoli unter dem Motto "Rossini Mania" im Rahmen eines Gastspiels der Oper von Monaco an fünf Abenden die Ehre.

Die Musik, die Kunst, das Schöne ist Lebensmittel! Daher möchten wir Ihnen auch die Besuche im Theater an der Wien mit seinen aufregenden Produktionen, im Musikverein mit seinem Goldenen Saal, im Konzerthaus oder im Volks- und Burgtheater sehr ans Herz legen.

In diesen Zeiten sei dies vielleicht noch mehr erwähnt: Sehr gerne stellen wir Ihnen Ihr ganz individuelles Programm zusammen oder ergänzen bestehende Arrangements nach Ihren persönlichen Wünschen. Unsere Partnerhotels sind in ihrer Geschichte und Qualität einzigartig und zum Teil wahre „Hotellegenden“. Kommen Sie nach Wien!