von Freitag 4. bis Montag 7. Februar 2022, 3 Nächte 
Arrangement 15
Don Giovanni
W. A. Mozart
Der Mythos des Frauenverführers Don Juan (oder hier des Don Giovanni) gehört zur Weltgeschichte der Literatur. Dieser Typus Mann gilt als die Personifikation des triebhaften Wüstlings, der sowohl die Gesellschaftsordnung als auch die göttlichen Gesetzte missachtet und der letzlich auch die Frauen, die er zahllos und willkürlich bedrängt, verachtet.
Von dieser dämonischen Gestalt des ewigen Verführers war auch W. A. Mozarts (1756-1791) genialer Librettist Lorenzo da Ponte angetan, dem der Komponist die Wahl des Themas überließ. Gegen das übliche Entgelt von hundert Dukaten sollte er nach dem triumphalen Erfolg von „Le nozze di figaro” auf kaiserlichen Wunsch eine neue Oper schreiben. Mozarts ganze Schöpfungskraft floss in den „Don Giovanni“ ein und hinterließ der Opernwelt eine überirdisch schöne Musik, die zwischen heiterer opera buffa und großer Tragödie changiert. Auffallend sind sie raschen Wechsel und schroffen Kontraste: Süße Liebesarien wechseln sich mit düsteren, Todesahnung verströmenden Passagen ab. Neben der lüsternen Gestalt des Protagonisten Don Giovanni und der komischen Figur seines Dieners Leporello versinnbildlichen die beiden Frauengestalten Donna Anna und Donna Elvira große Menschlichkeit, während der Komtur, der das Drama schließlich auflöst, die höheren Kräfte symbolisiert.
Durch die einzigartige Verschmelzung dieser höchst inhomogenen Elemente gilt Mozarts Meisterwerk zu Recht als eine der vollkommensten Opern überhaupt. Unterhaltsame Randbemerkung: Giacomo Casanova, italienischer Galan und Lebemann par excellance, wohnte der Uraufführung 1787 in Prag bei.
Don Giovanni, W. A. Mozart, am 5.
Jordan de Souza - Sebastian Baumgarten
Tuuli Takala, Anita Hartig, Erica Petrocelli, Konstantin Shushakov, Evan Hughes, Sebastian Kohlhepp
Opernhaus
Monteverdi, C. Monteverdi, am 6., Neuproduktion, Ballett
Riccardo Minasi - Christian Spuck
Orchestra La Scintilla
Opernhaus



Hotelinformationen für Zürich 15
Zürich, Hotel WidderZürich, Hotel Widder
Hotel Widder *****
Das Widder Hotel ***** im Herzen der Altstadt setzt sich aus neun ehemals separaten mittelalterlichen Wohnhäusern zusammen und definiert sich im Inneren durch bauliche Kontraste – von historischen Elementen zu den großen Design-Ikonen des 20. Jhdts. In den 49 individuell eingerichteten Zimmern und Suiten entdecken Sie Spuren aus 700 Jahren Geschichte, hinter jeder Türe öffnet sich eine neue Welt. Erleben Sie ungezwungenes, gemütliches und charaktervolles Ambiente. Die Oper erreichen Sie in einem 15-minütigen Spaziergang.
Zürich, Boutique Hotel NI-MOZürich, Boutique Hotel NI-MO
Boutique Hotel NI-MO
Das Boutiquehotel NI-MO eignet sich ideal für Ihren Aufenthalt. Nur wenige Schritte vom Opernhaus, See und der Zürcher Altstadt entfernt, bietet das privat geführte Haus 15 stilvoll eingerichtete Zimmer, die mit Naturholzbetten und gepflegtem Parkettboden ausgestattet sind. Auf Ihrem begrünten Balkon zum Innenhof finden Sie eine ruhige Oase abseits vom Stadttrubel.




Pauschalpreis pro Person für Zürich 15
EZ-Zuschlag/ Nacht
Hotel Widder
Auf Anfrage
Boutique Hotel NI-MO
1.760,- Euro
130-180,- Euro



Im Pauschalpreis inkludiert
Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück, gute Eintrittskarten, Linienflug inkl. Hin-/ Rücktransfer zum/ vom Hotel, Reiserücktrittskosten-/ Insolvenzversicherung.