Orpheus internationale opern- und konzertreisen
deutsche  english 
Beratung & Buchung +49 (0) 89 38 39 39-0
Bayreuth
Bayreuther Festspiele
Die Bayreuther Festspiele - der Name steht weiterhin für sich, trotz aller Schlagzeilen, die das Festival die letzten Jahre teils unfreiwillig produzierte. Zwischen 1872 und 1875 entstand Richard Wagners Festspielhaus, das jedes Jahr nur vom 25. Juli bis 28. August bespielt wird. Nach antikem Vorbild eines Amphitheaters steigen die Sitzreihen gleichmäßig an und ermöglichen so - neben der herausragenden Akustik durch die Holzbauweise des Zuschauerraums und den bis zu 12 Meter tiefen Orchestergraben - auch ideale Sicht.

Tristan und Isolde
25. Juli, 3., 6., 9., 15., 18., 26. August 2024
Semyon Bychkov - Thorleifur Örn Arnarsson
Camilla Nylund, Ekaterina Gubanova,
Andreas Schager, Olafur Sigurdarson, Günther Groissböck

Tannhäuser
26. Juli, 4., 12., 16., 22., 27. August 2024
Nathalie Stutzmann - Tobias Kratzer
Ekaterina Gubanova/Irene Roberts, Elisabeth Teige, Klaus Florian Voigt, Markus Eiche, Günther Groissböck

Parsifal
27. Juli, 7., 10., 14., 17., 24. August 2024
Pablo Heras-Casado - Jay Scheib
Ekaterina Gubanova, Andreas Schager,
Tobias Kehrer, Derek Walton, Georg Zeppenfeld

Der fliegende Holländer
1., 8., 11. August 2024
Oksana Lyniv - Dmitri Tcherniakov Elisabeth Teige, Michael Volle,
Eric Cutler, Georg Zeppenfeld

Der Ring des Nibelungen
Ring I: 28., 29., 31. Juli, 2. August 2024 Ring II: 20., 21., 23., 25. August 2024
Simone Young - Valentin Schwarz

Gerne informieren wir Sie über die jeweiligen Besetzungen.

„Tristan und Isolde“, „Parsifal“ und „Der Ring des Nibelungen“ beginnen um 16 Uhr, „Tannhäuser“ und „Der fliegende Holländer“ um 18 Uhr.



Bayreuth Baroque
Im Rahmen des mittlerweile viel beachteten Bayreuth Baroque Festival erleben Sie im prachtvollen Markgräflichen Opernhaus Musikgeschichte des 18. Jhdts. hautnah. Das 1748 eröffnete und 2012 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommene Theater Wilhelmines von Bayreuth wird durch das Festival förmlich aus seinem musealen Schlaf erweckt. Genießen Sie einmal mehr die großen Barockstimmen unserer Zeit. Als Neuinszenierungen warten in diesem Jahr Vivaldis Opera seria „Orlando furioso“ und Porporas „Ifigenia in Aulide“ auf Sie - zwei weitere rasante „Leckerbissen“ des Barock.